Wissen­schaft­li­ches Arbeiten
Dozent: Dr. Andreas Brück
WiSe 2019/20

B14 | Wissen­schaft­liche Methoden & Planungs­kom­mu­ni­ka­tion

Dozent: Dr. Andreas Brück

LV-Nr.: 06369701 L10
Umfang: 2 SWS / 3 ECTS
Typ: Integ. Veran­stal­tung
Sprache: DE

vom 24.10.2019
bis 19.12.2019
donners­tags
10:00 – 16:00h
Raum: EB 222

In der Lehr­ver­an­stal­tung werden die grund­le­genden Theo­rien, Methoden und Werk­zeuge des wissen­schaft­li­chen Arbei­tens in der Diszi­plin Stadt- und Regio­nal­pla­nung vermit­telt. Die viel­fäl­tigen Aspekte zur erfolg­rei­chen Erstel­lung einer wissen­schaft­li­chen Arbeit (wozu eine Haus­ar­beit, ein Vortrag, eine Forschungs­ar­beit im Projekt oder auch die Bache­lor­ar­beit gehören), werden vorge­stellt und geübt. Die Lehr­ver­an­stal­tung findet in enger Verknüp­fung mit den Studi­en­pro­jekten im Bachelor-Studi­en­gang Stadt- und Regio­nal­pla­nung statt. Daher werden zusätz­lich Grund­lagen der Projekt- und Grup­pen­ar­beit ange­spro­chen und prak­ti­sche Anwen­dungen aus den Studi­en­pro­jekten bear­beitet.

 
Themen der Inte­grierten Veran­stal­tung sind insbe­son­dere:

  • Wissen­schafts­ethik
  • Forschungs- und Arbeits­pro­zess
  • Finden und Verar­beiten von Fach­in­for­ma­tionen (Lite­ra­tur­re­cherche, Daten­er­he­bung, Zitieren)
  • Wissens­ver­wal­tung und ‑struk­tu­rie­rung
  • Wissen­schaft­li­ches Schreiben
  • Wissens­ver­wer­tung und Ergeb­nis­prä­sen­ta­tionen

 
Ziel der Veran­stal­tung ist, dass die Studie­renden Fach­in­for­ma­tionen erfolg­reich und korrekt er- und verar­beiten können und mit Spaß dem Fort­gang ihrer wissen­schaft­li­chen Arbeiten entgegen sehen.

In der Veran­stal­tung wech­seln sich Vorle­sungen zur Vermitt­lung theo­re­ti­scher Inhalte und Semi­nare zur prak­ti­schen Anwen­dung von Methoden (in der Gesamt­gruppe) mit Übungen und Tuto­rien (klei­nere Gruppen) zur Erpro­bung und Übung von Arbeits­tech­niken ab. Ein detail­lierter Zeit­plan wird in der ersten Veran­stal­tung bereit­ge­stellt. Die Grup­pen­ein­tei­lung erfolgt auf Grund­lage der Studi­en­pro­jekt­platz­ver­gabe.

Abbil­dung: © Labor K