Wissen­schaft­li­ches Arbeiten WiSe 2021/22
Dozenten: Andreas Brück & Christian Sander
WiSe 2021/22

B14 | Wissenschaftliche Methoden & Planungskommunikation

Dozenten: Andreas Brück & Christian Sander

LV-Nr.: 06369701 L10
Umfang: 2 SWS / 3 ECTS
Typ: Integ. Veranstaltung
Sprache: DE

ab dem 28.10.2021,
DO. 10-14h (wöchentlich)
Raum: Online

Onlinekurs – Hinweise zur Teilnahme

Diese Veranstaltung findet online auf der Lernplattform ISIS statt.

Der Kurs wird bald für die Anmeldung freigeschaltet.

In der Lehrveranstaltung werden die grundlegenden Theorien, Methoden und Werkzeuge des wissenschaftlichen Arbeitens in der Disziplin Stadt- und Regionalplanung vermittelt. Die vielfältigen Aspekte zur erfolgreichen Erstellung einer wissenschaftlichen Arbeit (wozu eine Hausarbeit, ein Vortrag, eine Forschungsarbeit im Projekt oder auch die Bachelorarbeit gehören), werden vorgestellt und geübt. Die Lehrveranstaltung findet in enger Verknüpfung mit den Studienprojekten im Bachelor-Studiengang Stadt- und Regionalplanung statt. Daher werden zusätzlich Grundlagen der Projekt- und Gruppenarbeit angesprochen und praktische Anwendungen aus den Studienprojekten bearbeitet.

 
Themen der Integrierten Veranstaltung sind insbesondere:

  • Wissenschaftsethik
  • Forschungs- und Arbeitsprozess
  • Finden und Verarbeiten von Fachinformationen (Literaturrecherche, Datenerhebung, Zitieren)
  • Wissensverwaltung und -strukturierung
  • Wissenschaftliches Schreiben
  • Wissensverwertung und Ergebnispräsentationen

 
Ziel der Veranstaltung ist, dass die Studierenden Fachinformationen erfolgreich und korrekt er- und verarbeiten können und mit Spaß dem Fortgang ihrer wissenschaftlichen Arbeiten entgegen sehen.

In der Veranstaltung wechseln sich Vorlesungen zur Vermittlung theoretischer Inhalte und Seminare zur praktischen Anwendung von Methoden (in der Gesamtgruppe) mit Übungen und Tutorien (kleinere Gruppen) zur Erprobung und Übung von Arbeitstechniken ab. Ein detaillierter Zeitplan wird in der ersten Veranstaltung bereitgestellt. Die Gruppeneinteilung erfolgt auf Grundlage der Studienprojektplatzvergabe.

Abbildung: © Labor K