„Die Food­brücke“

07. – 08. Juni 2019 | 10:00 Uhr

Dozent*innen: Team Food­brücke

Die Food­brücke ist ein mobiler Küchen­an­hänger, auf dem man nicht nur kochen kann, sondern der Nach­bar­schaften verbindet. Das Projekt wurde im Sommer­studio 18 ‚Die große Trans­for­ma­tion‘ der Habitat Unit und der Floa­ting Univer­sity ins Leben gerufen. 

Der Kurs im Rahmen der MIKA dreht sich rund  um die Fragen – Was ist eine Nach­bar­schaft + wie können wir Nach­bar­schaften verbinden und mobi­li­sieren?  Von DIY Parti­zi­pa­tion über Nach­hal­tig­keits­themen bis hin zu Zukunfts­vi­sionen einer inklu­siven Stadt, möchten wir zusammen ein Design entwi­ckeln und die Food­brücke 2.0 gemeinsam bauen. Wir möchten den Teilnehmer+innen mitgeben, wie wichtig Zuhören, Akti­vieren und Vernetzen für ein Projekt mit und für die Nach­bar­schaft ist. Hierfür möchten wir Poten­ziale ausschöpfen und Platz für die Krea­ti­vität der Teilnehmer+innen lassen, denn wenn es um soziale Nach­bar­schaften geht, haben ALLE etwas Beizu­steuern.

– Details und weitere Infor­ma­tionen zum Kurs erhaltet Ihr wenige Tage vor dem ersten Termin –

Reser­vie­rungen für das SoSe 2019 können ab dem 07.05.2019 12:00 Uhr vorge­nommen werden!

Platz reser­vieren:

Anmel­dung für diese Veran­stal­tung bereits geschlossen.

„Die Food­brücke“

07. – 08. Juni 2019 | 10:00 Uhr

Dozent*innen: Team Food­brücke

Die Food­brücke ist ein mobiler Küchen­an­hänger, auf dem man nicht nur kochen kann, sondern der Nach­bar­schaften verbindet. Das Projekt wurde im Sommer­studio 18 ‚Die große Trans­for­ma­tion‘ der Habitat Unit und der Floa­ting Univer­sity ins Leben gerufen. 

Der Kurs im Rahmen der MIKA dreht sich rund  um die Fragen – Was ist eine Nach­bar­schaft + wie können wir Nach­bar­schaften verbinden und mobi­li­sieren?  Von DIY Parti­zi­pa­tion über Nach­hal­tig­keits­themen bis hin zu Zukunfts­vi­sionen einer inklu­siven Stadt, möchten wir zusammen ein Design entwi­ckeln und die Food­brücke 2.0 gemeinsam bauen. Wir möchten den Teilnehmer+innen mitgeben, wie wichtig Zuhören, Akti­vieren und Vernetzen für ein Projekt mit und für die Nach­bar­schaft ist. Hierfür möchten wir Poten­ziale ausschöpfen und Platz für die Krea­ti­vität der Teilnehmer+innen lassen, denn wenn es um soziale Nach­bar­schaften geht, haben ALLE etwas Beizu­steuern.

– Details und weitere Infor­ma­tionen zum Kurs erhaltet Ihr wenige Tage vor dem ersten Termin –

Reser­vie­rungen für das SoSe 2019 können ab dem 07.05.2019 12:00 Uhr vorge­nommen werden!

Platz reser­vieren:

Anmel­dung für diese Veran­stal­tung bereits geschlossen.